20. und 21.2.2016 ankommen…


Knallblauer Himmel und Tagestemeperaturen von 12 bis 14 Grad. Die Sonne zaubert tolle Spiegelungen in die Kanäle. Es ist Wochenende, die Menschen sind gut gelaunt und die Cafès (Straßencafès kann man hier wohl nicht sagen) sind voll. Wir verabreden uns zu ausgedehnten Spaziergängen. Am Samstag Dorsoduro und am Sonntag Cannaregio und das jüdische Viertel – mehr nicht. Runterkommen, ankommen – den entspannten Rhythmus dieser Stadt ohne die Hektik des Straßenverkehrs einfach auf sich wirken lassen.

Die Sonne genießen...

Die Sonne genießen…

 

typisch Venedig

typisch Venedig

 

Gondola

Gondola

 

Tabbacchi

Tabbacchi

Hier einen Espresso in einer kleinen Bar, dort ein Spritz in der Sonne am Kanal und immer wieder verweilen, schauen und beobachten die alten Menschen im feinen „Sonntagsstaat“, die Kinder beim Spielen, die Studenten beim Diskutieren. So macht das Leben Spaß. Und die Motive muss man nicht suchen, sie sind einfach da.

ein Cafe, ein Campari

ein Cafe, ein Campari

 

Vino

Vino

Der erste leichte Sonnenbrand stellt sich dann natürlich auch ein. Am Sonntag Abend noch eine wenig Abendstimmung auf dem Markusplatz und am Dogenpalast und wir sind endgültig angekommen.

Santa Maria della Salute

Santa Maria della Salute

Kategorien:VenedigSchlagwörter:,

1 Kommentar

  1. Beneide Euch !

    Herzliche Grüsse Richard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: