8.3.2015 – Von Tromsø nach Lappland


Ja, mit den Nordlicht ist das so eine Sache. Da wartet man und nichts passiert und dann kommt es plötzlich zu einem unerwarteten Zeitpunkt. So fahren wir nach unserem Tagesausflug von Tromsø zurück nach Sommarøy und nichts tut sich am dunklen Nachthimmel. Wir beschließen trotzdem auf der Hochebene anzuhalten und ein wenig Ausschau zu halten. Wir haben den Parkplatz fast erreicht, da beginnt urplötzlich ein grandioses Schauspiel am Himmel, hektisch werden die Busse geparkt und es beginnt ein ebenso grandioses Schauspiel auf dem Parkplatz. Jeder will zuerst aus dem Bus, hektisch werden Stative gesucht, irgendwo notdürftig aufgebaut (Vordergrund ist auch egal)… warum passt die verdammte Kamera jetzt nicht, wie war das man noch mit dem manuellen Fokus, welche ISO hast du? Oh da ist ja noch besser, Mist da steht der Bus im Weg… usw.
Gleichzeitig brennt am Himmel über uns ein wahres Feuerwerk ab, die Lichter tanzen vor uns, über uns und um uns herum und man steht mit offenem Mund da und kann es kaum glauben. Nach 10 Minuten ist alles vorbei und damit kehrt auch auf dem Parkplatz wieder etwas Ruhe ein. Noch eine ganze Zeit zeigt sich das Nordlicht und wir haben in Ruhe Zeit es zu fotografieren, aber das wirklich große Spektakel dauerte nur wenige Minuten. Ich hatte meine Kamera in der Tasche gelassen und mir das Schauspiel, oben wie unten, in Ruhe angesehen. Daher gibt es auch nur „gemäßigte“ Nordlichtfotos von mir.

JMF21958

JMF17641

Tromsö ist ein Studentenstadt und das merkt man auch an der Kneipendichte. Die Innenstadt ist „übersichtlich“ und am Hafen, rund um das Hurtigrutenterminal, gibt es einige schöne Ecken.

JMF21898

JMF21884

JMF21897

Ein Muss ist natürlich das Foto mit der Sundbrücke und der Eismeerkathedrale. Aber für dieses Mal beschließen wir mit der Seilbahn auf den „Hausberg“ zu fahren und uns das Ganze von oben anzusehen. Das ist auch für mich eine Premiere, denn bei meinen bisherigen Besuchen in Tromsø war die Seil stets kaputt. Der Blick ist schon fantastisch, besonders wenn die in der Stadt langsam die Lichter angehen.

JMF17609

JMF21925

JMF21944
Am Samstag nun endete unsere Zeit am Meer und wir ziehen um nach Lappland. Enontekiö in Finnland ist unser Ziel . Vorher werden in Tromsø noch einige neue Reiseteilnehmer aufgenommen. Entlang der Fjorde geht es ziemlich im ZickZack  mal nach Süden, mal nach Norden, aber immer Richtung Osten. Bei Storfjord verlassen wir die Fjorde und fahren hinauf auf die Hochebene. Es weht ganz ordentlich hier oben und dann fängt es auch noch an zu schneien. In dichtem Schneetreiben passieren wir die Grenze (zu sehen war niemand) und die Landschaft hat sich inzwischen radikal verändert. Schnurgerade Straßen leicht Hügel, zugefrorene Seen und auf den rund 200km durch Finnland passieren wir gerade mal zwei Ortschaften.

HS022397

2015-03-07 13.34.27

Es ist anstregend zu fahren, da die Straße streckenweise kaum zu erkennen ist, aber wir erreich mit dem Einbruch der Dunkelheit unser Hotel Hetan Majatalo in Enontekiö.

Kategorien:Finnland LapplandSchlagwörter:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: